Drucken zoom

Unterwegs mit der Rucksackschule

Foto: Naturwacht Naturpark NLH

Die Natur ist der ideale Ort, um unter freiem Himmel auf so spannende wie lehrreiche Entdeckungsreisen in unterschiedliche Lebensräume zu gehen. Diese anschauliche Unterrichtsform eröffnet Räume für selbstständiges Forschen, weckt dabei Neugier auf eigene Entdeckungen und vermittelt wie nebenbei wichtige Zusammenhänge in der Natur.

Die Schülerinnen und Schüler lernen bei ihren Untersuchungen mehr als Fachwissen. Sie erleben sich als Teil der Lebensräume, erfahren Neues über mögliche Folgen menschlicher Eingriffe und die große Bedeutung nachhaltigen Wirtschaftens für den Erhalt dieser „Lernorte“.

Die altergerechten Angebote der Rucksackschule richten sich an

  • Kindergärten
  • Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien
  • Förderschulen
  • weitere Gruppen von Kinder und Jugendlichen

 

Flyer zur Rucksackschule zum Download hier.

Vielfältige Themen

Foto: Naturwacht Naturpark NLH

Die heimische Natur vor unserer Haustür bietet viel mehr Möglichkeiten für erstaunliche Entdeckungen, als allgemein bekannt ist. Besondere „Aha-Effekte“ versprechen Exkursionen zu den Lebensräumen Wasser, Wiese oder Wald im warmen Sommerhalbjahr.

Doch jede Jahreszeit überrascht die jungen Forscher mit neuen Erkenntnissen. So ist der Herbst eine gute Zeit für lehrreiche Besuche der Lebensräume Streuobstwiese, Moor oder Heide.

Was ist eine Rucksackschule?

Foto: Naturwacht Naturpark NLH

Unsere Rucksackschule ist ein mobiles Umweltbildungsangebot. Es richtet sich mit altersgerechten Angeboten an Teilnehmer vom Kindergartenalter bis hin zum jungen Erwachsenen. Der Aufbau der Naturwacht-Rucksackschule im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft ist durch den Landkreis Elbe-Elster und das Amtsgericht Bad Liebenwerda finanziell unterstützt worden.

Sämtliche Aktivitäten finden unter freiem Himmel direkt am Lernort statt. Die Lebensräume direkt vor oder nahe an der Haustür werden auf spannende Weise untersucht, erfahren und begriffen.

Ist ein Aktionstag gebucht, geht die Gruppe mit dem Ranger zu dem ausgewählten  Lebensraum. Das Wichtigste: Jeder Teilnehmer erhält einen Rucksack, der sämtliche Forschungsunterlagen und -geräte für den Aktionstag enthält.

Dazu gehören:

  • Arbeitsblätter, Bestimmungshilfen
  • Schreibunterlage, Stifte, Lineal usw.
  • Iso-Matte
  • Fernglas, Becherlupe
  • Kescher
  • Sammelbehälter

Flyer zur Rucksackschule zum Download hier.

Wichtig fürs Gelingen - -Tipps und Hinweise...

Anmeldung für die Rucksackschule

Foto: Naturwacht Naturpark NLH

Wer Interesse an einem Aktionstag hat, meldet sich bitte mindestens 4 Wochen vor dem Termin bei der Naturwacht in Bad Liebenwerda an.

Ansprechpartnerin: Ina Tschieche

Tel.: 03 53 41 / 1 01 92 oder 1 02 13
Email: heidelandschaft@naturwacht.de

Für einen Aktionstag sollten mindestens 4 Stunden eingeplant werden. Bei der Auswahl geeigneter Gebiete sind wir gerne behilflich. Die Anreise zum Treffpunkt ist von der Gruppe selbstständig zu organisieren. 

Für die Arbeitsutensilien wird ein Unkostenbeitrag von 2,00 € je Teilnehmer erhoben.