Drucken zoom
< Forschen als Wasser-Detektiv
07.08.2013 10:55 Alter: 4 yrs

Auerhuhnsichtungen - bitte melden!


Foto: Lars Thielemann

Im vergangenen und in diesem Jahr wurden im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft und im benachbarten Naturpark Niederlausitzer Landrücken Auerhühner freigesetzt.

Im Rahmen einer Pilotstudie zur Wiederansiedlung dieser Tierart soll überprüft werden, ob die Waldgebiete der Liebenwerdaer Heide und der Rochauer Heide als Lebensraum für die einst heimischen Auerhühner wieder geeignet sind.

Die Tiere wurden mit Farbringen ausgestattet:

„gelb" = Liebenwerdaer Heide

„blau" = Rochauer He

Dennoch ist es schwierig, ständig zu allen freigesetzten Tieren Kontakt zu halten, zumal sich einige von ihnen in einem sehr großen Radius um ihren Freisetzungsort bewegen.

Deshalb bittet Projektkoordinator Uwe Lindner auch alle zufälligen Sichtungen zu melden.

Unter www.naturpark-nlh.de sind weitere Informationen zum Projekt und ein Auerhuhn-Meldebogen zu finden.

Kontakt:

Markt 20 in Bad Liebenwerda

Telefon: 035341-329747

e-mail: auerhuhn(at)naturpark-nlh.de

Auszug aus dem Wochenkurier vom 1.8.13