Drucken zoom
< Anmeldeschluss für Naturerlebnis
15.08.2013 08:44 Alter: 4 yrs

Durch die blühende Heide mit dem Fahrrad

Die Radtour-Empfehlungen des Monats August: Naturpark auf eigene Faust und bei einer Führung erkunden


Auf Heide-Moor-Tour durch den Naturpark.

Hohenleipisch Es sind zwei Radtouren-Vorschläge, die es zur Erkundung des Naturparks "Niederlausitzer Heidelandschaft" in diesem Monat gibt: Eine, die auf eigene Faust täglich unternommen werden kann und eine organisierte Radwanderung an einem festen Termin. </header><//header>

<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption> 

Die Vielfalt des Naturparks erkunden, das ist Ziel beider Touren im Montag August.

"Heide-Moor-Tour" ? täglich machbar!Die bedeutendsten Waldgebiete im Naturpark stellen die großen zusammenhängenden, etwa 200 bis 300 Jahre alten Traubeneichenwälder im Naturschutzgebiet "Forsthaus Prösa" dar. Sie sind mit 600 Hektar mithin die größten Deutschlands. Eingeschlossen in diese Mischwälder erstrecken sich die Offenflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes. Eine 30-jährige militärische Nutzung bis 1988 hat in diesem Bereich auch Silbergrasfluren und weite Calluna-Heiden hinterlassen. Sie werden heute in Teilabschnitten durch Schafbeweidung offengehalten und bilden unter anderem den Lebensraum von Wiedehopf, Ziegenmelker und Kiesbankgrashüpfer (letzterer als einzigstes Vorkommen in Brandenburg). Der sich östlich anschließende "Loben" ist als Moor ein "Kind der Eiszeit". Diese hat auf ihrem Rückzug gen Norden größere und kleinere stehende Gewässer zurückgelassen. Die Ansiedlung von Torfmoosen gab dann mit der allmählichen Verlandung den Ausschlag für die Entstehung eines Moores.

Der Streckenverlauf: Bad Liebenwerda ? Dobra ? Naturschutzgebiet "Forsthaus Prösa" ? Oppelhain ? Gorden ? Grünewalder Lauch ? Naturschutzgebiet "Der Loben" ? Hohenleipisch ? Kraupa ? Waldbad Zeischa ? Zeischa ? Bad Liebenwerda.

"Heidekraut & Eichenwald" ? nur am 31. August

Am 31. August bietet das Team des Besucherzentrums im Naturparkhaus in Kooperation mit der Stadt Bad Liebenwerda eine geführte Radtour. Die Naturpark-Tour "Heidekraut & Eichenwald" lädt von 14 bis etwa 18 Uhr dazu ein, den blühenden Heideteppich im Naturschutzgebiet Forsthaus Prösa zu erkunden. Die etwa 28 Kilometer lange Route führt von Bad Liebenwerda in das Heidegebiet, das ehemals als Liebenwerdaer Heide bekannt ist. Sandra Spletzer vom Besucherzentrum im Naturparkhaus führt die Tour und vermittelt dabei viel Wissenswertes zum Naturpark, zur Flora und Fauna der Heidelandschaft sowie zur Geschichte des Gebiets. Ein Heidepicknick lädt zur Stärkung ein. Startpunkt ist das Naturparkhaus in Bad Liebenwerda um 14 Uhr. Die Tickets kosten 7 Euro (inklusive Führung und Picknick). Wer dabei sein möchte, muss bis spätestens 29. August im Haus des Gastes Bad Liebenwerda (Tel. 035341 6280) sowie im Naturparkhaus (Markt 20) in Bad Liebenwerda (Tel. 035341 471594) die Karten erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zum Thema:
Koordinaten der Heide-Moor-Tour zum Herunterladen: www.gpsies.com/map.do?fileId=frscgwdkikcuvaca&referrer=trackList Länge: 46 Kilometer Natur am Wegesrand: Traubeneichenwälder, Offenflächen mit Besenheide, Grünewalder Lauch, Moorgebiet mit typischen Tier- und Pflanzenarten, Obstäcker und Streuobstwiesen, Schwarze Elster Sehenswürdigkeiten:Naturparkhaus, Museum und Lubwartturm Bad Liebenwerda; Greifvogelstation, Paltrockwindmühle und Kräutergarten Oppelhain;Denkmal Mutter mit Kind und Steinkreuz Gorden;Töpfereien Hohenleipisch Gaststätten:Landhotel Biberburg (Bad Liebenwerda) Gaststätte und Pension Otto (Oppelhain), Bierstübchen (Gorden), Strandgaststätte Lollipop (Grünewalder Lauch), "Zum Goldenen Löwen" (Hohenleipisch), Gasthof "Zum Elstertal" (Zeischa).www.naturpark-nlh.de

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 15.8.13 von Frank Claus

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Durch-die-bluehende-Heide-mit-dem-Fahrrad;art1059,4298717