<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption></figcaption><//figcaption></figure><//figure>

In Werenzhain ging es unter dem Motto "Sommertagtraum" auf Entdeckertour durch die Natur des Spätsommers. Dabei wurden alle Sinne der jungen Künstler für die Schönheiten der Natur geschärft. "Natur zum Fühlen, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken fanden die Kinder schon sehr aufregend. Allerdings waren es vor allem die vielfältigen Schneckenhäuser, die die Phantasie anregten", verriet Lea Rommbold, Kunstpädagogin aus Kleve. Aus den gesammelten Naturschätzen kreierten die jungen Künstler unter anderem eine Farbpallette der Natur. Diese zeigt die Vielfalt an Farben und Formen, die die Natur des Spätsommers bereithält. Als krönender Abschluss wurde aus den gesammelten Naturmaterialien ein farbenfrohes Sommerzelt errichtet.

"Mit dem Titel ‚Herbstzeitlose‘ werden am 25. September sowie am 16. Oktober weitere Landart-Aktionstage im Atelierhof Werenzhain angeboten. Darüber hinaus können vier Wochen im Voraus Extratermine vereinbart werden", informiert Iris Stöber vom Atelierhof Werenzhain, (www.atelierhof-werenzhain.de, atelierhof-werenzhain@gmx.de, ☎ 035322 32797).

Die Landart-Aktionstage "Kunst trifft Natur‘ sind Ganztagsangebote, bei Wind und Wetter durchführbar und dauern jeweils acht Stunden. Durch die finanzielle Unterstützung der Kerstin-Hansen-Stiftung kostet jeder Aktionstag nur 80 Euro pro Schulklasse.

Kontakt: Katrin Heinrich, Telfon 035341 61511, umweltbildung(at)naturpark-nlh.de

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 16.8.13 von Frau Böttcher

http://www.lr-online.de/regionen/Premiere-fuer-Kunstprojekt-im-Naturpark;art96088,4299879