<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" itemscope="" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption> </figcaption><//figcaption></figure><//figure>

Er sei, wie in vergangenen Jahren, beringt. Storchenbeauftragte Petra Wiesner: "Leider konnte der Ring nicht abgelesen werden, sodass wir nicht wissen, ob es dasselbe Tier ist." Das Nest sei seit 26 Jahren fast ununterbrochen besetzt. 1988 habe ein Weißstorch auf dem Gewächshausschornstein (ohne Nisthilfe) sein Nest gebaut, drei Junge groß gezogen. 1994 seien fünf Jungstörche ausgeflogen. Das sei bei uns selten. Auch von Bauarbeiten in der Gartenstadt 1995 ließen sich die Adebare nicht stören. Ankünfte kann man unter Telefon 03533 162744 (abends) oder per E-Mail an p-wiessner@web.de melden.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 19.3.14 von Frau Karl

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Erster-Storch-im-Altkreis-Bad-Liebenwerda-gesichtet;art1059,4529850