<figure itemtype="http://schema.org/ImageObject" itemscope="" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption> Kleine Anekdoten rund um die heimische Moorlandschaft werden am 11. Mai ab 15 Uhr im Naturparkhaus Bad Liebenwerda in der Reihe "Naturparkgeschichten" erzählt. Foto: Bernd Tanneberger</figcaption><//figcaption></figure><//figure>

Bei Kaffee und saisonalem Kuchen werden in einem Bildervortrag Fakten und Impressionen dieser wunderschönen Landschaft miteinander verknüpft. Nördlich von Hohenleipisch bietet das Moorgebiet "Der Loben" Heimat für Wollgras, Glockenheide, Kranich, Moor- oder Laubfrosch. In den "Naturparkgeschichten" wird die Entwicklung des Moors mit seinen tierischen und pflanzlichen Bewohnern erläutert, ebenso die Mythen und Sagen, die sich um das schaurig-schöne Waldmoor ranken. Der Vortrag dauert etwa eine Stunde, im Preis von fünf Euro sind Kuchen und Kaffee inbegriffen. Um eine Anmeldung bis eine Stunde vorher entweder telefonisch unter 035341 471594 oder persönlich im Naturparkhaus wird gebeten. Und noch ein Tipp für das Wochenende: Die zweite Naturparkradtour unter dem Motto "Torf, Kies & Kohle" findet am 10. Mai von 14 bis etwa 18 Uhr statt. Die Tickets in Höhe von acht Euro beinhalten das Bergmannpicknick unterwegs und sind bis einschließlich 8. Mai im Haus des Gastes Bad Liebenwerda (Telefon 035341 6280) sowie im Naturparkhaus Bad Liebenwerda (Telefon 035341 471594) erhältlich.