Neben den beiden Gemeinden Prestewitz und Maasdorf als Gemeinschaftsausrichter hatten sich Werenzhain und Oppelhain beworben. Die stellvertretende Ortsvorsteherin von Maasdorf, Jördis Thiere (l.), welche gemeinsam mit dem Ortsvorsteher von Prestewitz, Olaf Keilhauer (2.v.l.), nach Staupitz gekommen war, freute sich: ?Wir haben schon einen Festplatz und ganz tolle Pläne?, verriet sie gegenüber der RUNDSCHAU. Dabei soll der Brückengedanke zwischen den beiden Ortschaften zur Geltung kommen, denn das Festgelände soll am sogenannten Heiligen Hain an der Brücke über die Kleine Elster liegen.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 19. Mai von Veit Rösler

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Zwei-Sieger-gekuert;art1059,4605320