Mühlenfest. Wer aber schon vorher in die Welt des Müllerhandwerks eintauchen will, sollte am Sonntag nach Plessa fahren.

Dann können sich Interessierte Führungen durch die Elstermühle anschließen. In der Zeit zwischen 14 und 14.45 Uhr werden sie angeboten. Die historische Wassermühle liegt idyllisch an der Schwarzen Elster und ist aufgrund ihres hervorragenden Erhaltungszustandes ein attraktives Ausflugsziel. Bei einer Führung durch die zum Museum umgewandelte Getreidemühle kann man den Weg vom Korn zum Mehl aus erster Hand erleben.

Der Eintritt kostet zwei Euro pro Person. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 2.5.14 von Frau Karl

http://www.lr-online.de/regionen/herzberg/Museumsfuehrung-in-Plessa-ueber-den-Weg-vom-Korn-zum-Mehl;art1056,4584193