"Durch eindrucksvolle Naturerlebnisse soll die besondere Verantwortung der Menschen für die Natur als Lebensgrundlage deutlich gemacht werden", erklärt Projektleiter Dr. Stefan Röhrscheid.

Unter der Leitung von Biologin Dr. Gabriele Künkel-Hoffmann gehe es diesmal um die Gräser und Kräuter im Naturparadies Grünhaus. Die erfahrene Naturführerin stelle typische Pflanzen des Schutzgebietes wie Sandstrohblume, Heidenelke und Silbergras vor und erläutere die ökologischen Anpassungsmechanismen, die ihnen das Überleben in der oft kargen Bergbaufolgelandschaft ermöglichten.

"Die Teilnehmer können sich an einem Gewinnspiel beteiligen, bei dem hochwertige Preise zu gewinnen sind", so Röhrscheid weiter. So winkten ein Kurzurlaub in Thüringen und ein Laserdrucker. Wanderung im Naturparadies Grünhaus Sonntag, 29. Juni, 9 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Gaststätte Zierenberg in Schacksdorf

Weitere Informationen:

Telefon 0160 5708895

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 27.6.14

http://www.lr-online.de/regionen/senftenberg/Graeser-und-Kraeuter-im-Naturpark-Gruenhaus;art1054,4651361