<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" itemscope="" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption> </figcaption><//figcaption></figure><//figure>

August, um 14.30 Uhr, wird in der Mit-Mach-Küche im Naturparkhaus nicht nur gekocht, sondern auch gebacken. Unter dem Motto "Süßes und Saures" sollen fantasievolle Gebäckteilchen fabriziert und coole Drinks gemixt werden. "Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, alle kochbegeisterten Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind herzlich eingeladen", lassen Ilona Ertle und Sandra Spletzer vom Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft wissen.

Die Mitmach-Küche im Naturparkhaus (Markt 20 in Bad Liebenwerda) findet in Zusammenarbeit mit der Schülerakademie Elbe-Elster statt. Die Veranstaltung dauert nach Angaben des Veranstalters 1,5 Stunden. Mit-Kochen kostet drei Euro pro Person, um Anmeldung wird gebeten.

Um die grandiosen Baumeister aus der Tierwelt dreht sich alles beim nächsten Spürnasennachmittag am Donnerstag, 7. August, um 14.30 Uhr. Tiere als Star-Architekten? Da gibt es für interessierte Spürnasen einiges zu entdecken, denn auch Tiere machen es sich gerne gemütlich. Ob Burg, Nest oder Bau, von einfach bis genial, wie immer beim Spürnasennachmittag kann alles unter die Lupe genommen werden, versprechen Ilona Ertle und Sandra Spletzer. Auch Spiel und Spaß sollen an diesem Nachmittag nicht zu kurz kommen wenn es heißt: "Zeig mir, wo du wohnst". Willkommen sind alle Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren, Kosten der Veranstaltung 2,50 ? pro Person.

 

Anmeldungen und weitere Informationen zu den Spürnasenferien, die übrigens unterstützt werden vom Rotary Club Herzberg:

Telefon 035341 471594,

Fax: 035341 471598.

Mail: info@naturpark-nlh.de

www.naturpark-nlh.de

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 4.8.14