Ein Meer von lila Calluna-Blüten breitet sich dann über die Offenflächen aus. Im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft gibt es zwar erst seit 1995 eine Heidschnuckenherde, aber ohne sie wäre ein Ausflug in die blühende Heide kein solches Erlebnis. Ohne ihren Hunger nach den grünen Trieben würde die Heide überaltern, schnell wäre Wald an der Stelle von Offenland. Für die Bienen gäbe es keine Heideblüte und damit keine Heidehonig. Ein Besuch des Schäfers beim Hüten seiner Herde wird bei der Tour nicht fehlen.

In einer Gaststätte wird eine Mittagsrast eingelegt. Treffpunkt für die Rangertour ist im Naturparkhaus am Markt 20 in Bad Liebenwerda um 10 Uhr.

Anmeldung: bis zum 11. August unter Telefon 035341 10192 oder per Mail an heidelandschaft@naturwacht.de

Kosten: inklusive Fahrt mit Kleinbussen 15 Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 2.8.16 von Frau Posern

http://www.lr-online.de/regionen/elbe-elster/elsterwerda/Schnucken-gucken-bei-einer-Exkursion-in-den-Naturpark;art1059,5537837