<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" itemscope="" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure> <figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption></figcaption><//figcaption></figure><//figure>

Gesucht sind Ideen rund um Hecken und Sträucher unterm Stichwort "Ausgeheckt". Sandra Spletzer, Mitglied im Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft: Hecken bilden Grenzen und verbinden dennoch Lebensräume, sie bieten den Bewohnern Schutz, Unterschlupf, Nistplatz und Nahrung, sie prägen die Landschaft und können sogar Stürmen die Stirn bieten.

Bei der Mit-Mach-Aktion "Grün ist bunt" sind den Ideen der Teilnehmer für die Heckengestaltung keine Grenzen gesetzt. Entstehen könnten zum Beispiel eine Windschutzhecke, eine naturnahe Zierhecke, eine Blühhecke, Weidenreihen oder eine Naschhecke, bescheibt Sandra Spletzer die Möglichkeiten. Weitere Ideen und Anregungen findet man auf www.naturpark-nlh.de/gruenistbunt

Teilnehmen können junge Menschen zwischen zehn und 21 Jahren ? Freunde, Arbeitsgemeinschaften, Schülerteams, Vereine. Das beste Konzept wird von einer Jury ausgewählt und von der Volksbank Elsterland eG mit 700 Euro unterstützt. Teilnehmen können Projekte in allen Kommunen sowie angrenzenden Kommunen des Naturparks, die Umsetzung muss 2017 erfolgen. Eine Liste aller teilnahmeberechtigten Kommunen ist auf www.naturpark-nlh.de/gruenistbunt. Formulare für Anmeldung, Kostenplan und Projektskizze sowie die Teilnahmebedingungen können unter www.naturpark-nlh.de/gruenistbunt heruntergeladen werden.

Einsendungen bis 31. Januar an Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, "Grün ist bunt", Naturparkhaus, Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda. Für Fragen zu "Grün ist bunt" steht das Team des Naturparkhauses unter 035341 471594 oder 035341 10192 zur Verfügung.