<figure align="left" itemtype="http://schema.org/ImageObject" itemscope="" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure> <figcaption itemprop="description" class="articleImageCaption"></figcaption></figcaption><//figcaption></figure><//figure>

Der Förderverein hatte das Objekt im Sommer des vergangenen Jahres ausgeschrieben, weil aus eigener Kraft der "hohe Unterhaltungsaufwand" vom Verein "zeitlich und finanziell nicht mehr getragen werden" könne, wie es in einer damaligen Pressemitteilung hieß. Sandra Spletzer, Geschäftsführerin des Fördervereins, hat den Verkauf bestätigt. "Die Verträge sind unterzeichnet", sagt sie.

Karla Ponath stammt aus Plessa. Ihr Mann ist nach eigenen Aussagen bislang weltweit in der Maschinenbau-Servicebranche unterwegs gewesen. "Es reicht. Ich bin so etwas wie ein Aussteiger, will noch mal was Neues anfassen und zur Ruhe kommen", hat er gestern erklärt.

Über das neue Betreiberkonzept wolle der Thüringer momentan noch nichts sagen."Wir möchten nichts versprechen, was wir dann nicht halten können", meint er und bittet um etwas Geduld. Bei einem Übergabetermin Ende Februar/Anfang März wolle er dann schon konkreter werden. "Schreiben können Sie aber schon, dass der Reitverein am Standort bleibt."