Drucken zoom
< Dem Wappentier ein Stück näher
19.10.2011 08:49 Alter: 5 yrs

Landräte werben für Biosphärenreservat Niederlausitz

Vorstand des Fördervereins des Naturparks neu gewählt / Jana Kurz verabschiedet / Fest in Domsdorf am 1. Juli


Über den Vorstoß der Kuratorien der Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken, sich in einem Biosphärenreservat Niederlausitz zusammenzutun, blieb am Montagabend eine zu erwartende Diskussion aus. Landrat Christian Jaschinski (CDU), an diesem Abend wiedergewählter Vorsitzender des Fördervereins Niederlausitzer Heidelandschaft, informierte über einen gemeinsamen Brief der Landräte aus Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und Elbe-Elster an Ministerin Anita Tack.

Über den Vorstoß der Kuratorien der Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken, sich in einem Biosphärenreservat Niederlausitz zusammenzutun, blieb am Montagabend eine zu erwartende Diskussion aus. Landrat Christian Jaschinski (CDU), an diesem Abend wiedergewählter Vorsitzender des Fördervereins Niederlausitzer Heidelandschaft, informierte über einen gemeinsamen Brief der Landräte aus Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und Elbe-Elster an Ministerin Anita Tack.

Darin werben sie dafür, die Chancen für die Region zu nutzen, die in der Entwicklung eines Biosphärenreservates liegen. Im Mittelpunkt der

Mitgliederversammlung des Fördervereins standen der Bericht über die Vorstandsarbeit im zu Ende gehenden Jahr, die Haushaltssituation des Vereins und die Neuwahl des Vorstandes. Christian Jaschinski verabschiedete die scheidende Geschäftsführerin des Vereins, Jana Kurz, die aufgrund privater und beruflicher Neuorientierung Abschied nahm. Udo Winde tritt als Geschäftsführer an ihre Stelle. Sandra Spletzer übernimmt von Jana Kurz die Leitung des Besucherzentrums im Naturparkhaus. Jana Kurz präsentierte den Mitgliedern die zahlreichen Aktivitäten der zurückliegenden Monate in Kurzfassung. Mit einem blauen Auge ist der Verein offenbar aus der Insolvenz des früheren Mühlenwirtes hervorgegangen. Schneller als ursprünglich einzukalkulieren war, konnte ein neuer Mühlenwirt mit einem Pachtvertrag über fünf Jahre gebunden werden. Ein großes Lob ging noch einmal an die Ausrichtergemeinde des Naturparkfestes 2011, die Gemeinde Hohenleipisch. Domsdorf als Wettbewerbssieger dieses Jahres wird das Naturparkfest am 1. Juli 2012 in Kombination mit dem Bergmannstag ausrichten.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 19.10.11 von Gabi Böttcher

http://www.lr-online.de/regionen/Landraete-werben-fuer-Biosphaerenreservat-Niederlausitz;art96088,3536324