Drucken zoom
< Erste Erdbeerbuden werden beseitigt
09.11.2011 08:45 Alter: 5 yrs

"Land erleben" erleichtert die Erkundung der Region

Der neu aufgelegte Einkaufsführer „Regional einkaufen im Elbe-Elster-Land“ und die Internetseite „rEEgional.de“ sind im Landratsamt des Landkreises vorgestellt und der Öffentlichkeit übergeben worden. Herausgeber ist der Verein „Kerngehäuse“.


Wenn es um eine bewusste und ausgewogene Ernährung geht, gehören Lebensmittel aus heimischer Produktion zur ersten Wahl. Um den Verbraucherinnen und Verbrauchern zu helfen, Anbieter von heimischen Produkten in ihrer Nähe zu finden, wurden der Einkaufsführer und die Internetseite entwickelt. „Mit diesen beiden Quellen informieren wir die Kunden und Menschen, die wissen wollen, was sie essen und wo ihre Ware herkommt, umfassend“, informiert Andrea Opitz.

51 Betriebe und Vereine aus dem Elbe-Elster-Land, die regionale Produkte herstellen oder vertreiben, haben ihr Porträt in diesem Einkaufsführer veröffentlicht und werben für heimische Produkte und Dienstleistungen. Außerdem laden unter „Land erleben“ Bauernmärkte, Gärtnereien und Gaststätten mit Regionaler Speisekarte zu einem Besuch ein. Gästeführer, die mit Besuchern die Heimat erkunden, runden das Angebot ab.

Unter dem Motto „Wer? Wo? Was?“ finden Interessenten Adressen, Öffnungszeiten und das Warenangebot sowie eine Karte mit dem jeweiligen Betriebssitz, informiert Andrea Opitz weiter.

Die kostenlose Broschüre ist erhältlich im Naturparkhaus Bad Liebenwerda, im Landratsamt Herzberg, in den einzelnen Betrieben und künftig auch in allen Informationsbüros des Landkreises und Gaststätten der Regionalen Speisekarte.

Der Einkaufsführer wurde nach Angaben von Andrea Opitz durch das Regionalbudget IV des Landkreises Elbe-Elster und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Wenn es um eine bewusste und ausgewogene Ernährung geht, gehören Lebensmittel aus heimischer Produktion zur ersten Wahl. Um den Verbraucherinnen und Verbrauchern zu helfen, Anbieter von heimischen Produkten in ihrer Nähe zu finden, wurden der Einkaufsführer und die Internetseite entwickelt. „Mit diesen beiden Quellen informieren wir die Kunden und Menschen, die wissen wollen, was sie essen und wo ihre Ware herkommt, umfassend“, informiert Andrea Opitz.

51 Betriebe und Vereine aus dem Elbe-Elster-Land, die regionale Produkte herstellen oder vertreiben, haben ihr Porträt in diesem Einkaufsführer veröffentlicht und werben für heimische Produkte und Dienstleistungen. Außerdem laden unter „Land erleben“ Bauernmärkte, Gärtnereien und Gaststätten mit Regionaler Speisekarte zu einem Besuch ein. Gästeführer, die mit Besuchern die Heimat erkunden, runden das Angebot ab.

Unter dem Motto „Wer? Wo? Was?“ finden Interessenten Adressen, Öffnungszeiten und das Warenangebot sowie eine Karte mit dem jeweiligen Betriebssitz, informiert Andrea Opitz weiter.

Die kostenlose Broschüre ist erhältlich im Naturparkhaus Bad Liebenwerda, im Landratsamt Herzberg, in den einzelnen Betrieben und künftig auch in allen Informationsbüros des Landkreises und Gaststätten der Regionalen Speisekarte.

Der Einkaufsführer wurde nach Angaben von Andrea Opitz durch das Regionalbudget IV des Landkreises Elbe-Elster und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

http://www.lr-online.de/regionen/-bdquo-Land-erleben-ldquo-erleichtert-die-Erkundung-der-Region;art96088,3562526

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 09.11.11