Drucken zoom
< Relikt der Schradeneiche soll erhalten bleiben
19.03.2012 08:35 Alter: 5 yrs

Grillmeister regiert noch vor der Blütenkönigin

Hochkonjunktur in Fleischerläden / Heimlichkeit in Hohenleipisch / Freiland-Cafés öffnen


Die künftige Hohenleipischer Blütenkönigin wird fürs Fotoshooting herausgeputzt. Wer sie ist? Foto: V. Rösler/vrs1

Elsterwerda Bevor sich an diesem Wochenende die Natur so richtig "aufbrezelt", hat die künftige Blütenkönigin von Hohenleipisch schon mal ihr Festkleid angelegt. Doch beide bekommen Konkurrenz: Von den Grillmeistern auf der heimischen Terrasse und in den Freiluftgaststätten. </header><//header><figure align="left" class="articleImage gradient clearfix zoom"></figure><figcaption class="articleImageCaption"></figcaption>Die künftige Hohenleipischer Blütenkönigin wird fürs Fotoshooting herausgeputzt. </figcaption><//figcaption></figure><//figure>

"Das wird ein Grillwochenende", sind sich die Mitarbeiter der Fleischerei Kalex in Bad Liebenwerda ganz sicher. Vor allem Bratwurst und Steaks seien über die Ladentheke gegangen. "Es geht los", bestätigen auch die Beschäftigten in der Elsterwerdaer Filiale der Fleischerei Arnold und Steffen Kunitz von der Fleischerei in Elsterwerda sagt: "Die Hardcore-Grillmeister haben schon eingekauft." Auch die ersten Freiluft-Gaststätten werden an diesem Wochenende eröffnen. So soll es am Schwarze-Elster-Radweg im "Elsterstübchen" nach frischem Kuchen duften. Und Günter Gahse sagt: "Ich lege auch schon Deftiges auf den Grill und werde Bootstouren anbieten."

Die Cafés in der Kurstadt haben bereits am gestrigen Freitag Tische und Stühle vor die Tür gerückt. "Heute war schon mal richtig was los", sagt Jana Feuerstein vom "Exil", und Josefin Beeg von der Konditorei erklärt: "Alles fertig, wir starten."

Damit sind die Anbieter lukullischer Genüsse auf jeden Fall schneller als Mutter Natur, die es wohl erst ab dem Wochenende richtig krachen lassen wird, und als die Hohenleipischer Blütenkönigin. Die darf sich nämlich noch nicht öffentlich zeigen, war in dieser Woche aber schon mal beim Fotoshooting, um pünktlich zum Auftakt der Saison keck von Flyern und Plakaten lächeln zu können.

Nach zweijähriger Amtszeit gibt die derzeit amtierende Blütenkönigin Melanie Schulze (20) am 20. April satzungsgemäß ihr Amt an eine Nachfolgerin weiter. Noch nicht einmal gekrönt und schon hat die neue, und damit 5. Blütenkönigin eine ihrer Hauptaufgaben zu erfüllen – sich fotografieren zu lassen. Am Donnerstagabend war Fotoshooting beim Hohenleipischer Heimatverein "Die Lobenburger". Von Carla Throne und Katrin Leßmann wurde die 20-Jährige in einer mehrstündigen Prozedur frisiert und eingekleidet. Wer das Mädchen ist, soll bis zum Tag der Krönung am 20. April ein Geheimnis bleiben. An diesem Tag übernimmt sie die Krone und die Regentschaft von ihrer Vorgängerin, Blütenkönigin Melanie Schulze. Das derzeit noch am Oberstufenzentrum in Finsterwalde in der Ausbildung stehende Mädchen wohnt in Hohenleipisch. "Das wird wieder eine richtige Schönheit", war sich Vereinschefin Petra Wetzel am Donnerstagabend sicher. Entdeckt wurde das Mädchen von Gastwirtin Anja Krausch bei einer Veranstaltung im Goldenen Löwen.

Schon jetzt stehen eine ganze Reihe von wichtigen Daten im Terminkalender der zukünftigen Regentin. So soll sie zum Beispiel anlässlich des Blütenfestes am 1. Mai im Pomologischen Garten in Döllingen präsent sein. Es folgen zahlreiche Kremserfahrten in die Blütenlandschaft, das Lobenburgfest am 1. September und die Apfeltage im Herbst im Pomologischen Garten. Natürlich darf sie auf überregionalen Präsentationen, wie zum Beispiel bei der Grünen Woche in Berlin, nicht fehlen.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 17./18.3.12 von Frank Claus

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Grillmeister-regiert-noch-vor-der-Bluetenkoenigin;art1059,3725208