Drucken zoom
< Weitere Störche in der Region gelandet
17.04.2012 08:37 Alter: 5 yrs

Das Auerhuhn wird von einem Beirat begleitet


Plessa Die Wiederansiedlung des Auerhuhns in der Region soll von einem Beirat begleitet werden. In ihm werden sich Vertreter verschiedener, mit dem Vorhaben beschäftigter Behörden, Institutionen sowie Akteure aus der Wissenschaft regelmäßig über den Fortgang des Projektes austauschen. </header><//header>

Am Donnerstag, 19. April, kommt die Arbeitsgemeinschaft "Auerhuhn" des Fördervereins Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft um 10 Uhr zur konstituierenden Sitzung des Beirates zusammen.

Nach Vorträgen zum Auerhuhn und zur Bewirtschaftung der Wälder in der Region ist gegen 14 Uhr eine Exkursion in das Gebiet vorgesehen, in dem die ersten 30 Tiere ab Mai heimisch werden sollen. An der Veranstaltung in der Elstermühle nimmt auch Landrat Christian Jaschinski (CDU) teil, der gleichzeitig Vorsitzender des Fördervereins des Naturparks ist.

<footer class="articleFooter"></footer>

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 17.4.12 von Frau Böttcher