Drucken zoom
< Die Blütenkönigin lässt bitten
24.04.2012 07:51 Alter: 5 yrs

Weitere Störche haben ihre Horste bezogen


Bad Liebenwerda. Inzwischen sind 21 der 43 erfassten Weißstorchhorste im Altkreis Bad Liebenwerda von interessierten Bürgern als besetzt gemeldet. Hinzugekommen sind Maasdorf, Wildgrube, Kröbeln, Lausitz, Reichenhain, Gorden, Mühlberg, Kauxdorf, Prösen und Großthiemig (Lauschika und Stallanlage). </header><//header>

Zum Teil sind die Brutpaare schon vollständig. Am meisten beobachtet wird das Storchenpaar in Bad Liebenwerda, Lessingstraße. Es ist seit dem 17. April komplett. In Wildgrube gibt es in diesem Jahr auf dem Stahlgittermast wieder ein Brutpaar, wenn es noch mindestens vier Wochen auf dem Nest bleibt. Die letzte erfolgreiche Brut war im Jahr 2000 mit zwei Jungtieren, damals eine Neuansiedlung. Seit 2003 haben Störche den Mast nur gelegentlich aufgesucht.

Weitere Ankünfte können unter Tel. 03533 510880 oder petra.wiessner@naturwacht.de gemeldet werden. Die Mitarbeiter der Naturparkverwaltung freuen sich über eine Mitteilung, ob die Neuankömmlinge beringt sind. Die Ringnummer wird dann mit Hilfe eines Spektivs durch die Naturwacht ermittelt.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau von Frank Claus

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Weitere-Stoerche-haben-ihre-Horste-bezogen;art1059,3769261