Noch eine erfreuliche Botschaft: Aus den mitgebrachten Eiern sind zwölf Küken geschlüpft. Ein mit der Aufzucht von Raufußhühnern erfahrener Züchter aus Vechta (Niedersachsen) päppelt die Jungen nun auf und hat sie dazu einer Auerhuhnhenne anvertraut. Der menschliche Kontakt soll möglichst gering bleiben. Die Jungen sollen nach acht Wochen in den Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken ausgewildert werden.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 21.6.17 von Frank Claus

http://www.lr-online.de/regionen/elbe-elster/elsterwerda/Kontakt-zu-sieben-Hennen-und-zwoelf-Kueken-geschluepft;art1059,6047139