Drucken zoom
< Seminare zum Schnitt von Obstbäumen
05.02.2020 15:24 Alter: 110 days

Auf den Spuren der Auerhühner


Foto: Auerhühner sind die größten Hühnervögel Europas.

Finsterwalde. Die prächtigen Tiere werden gern als Charaktervögel der Lausitz bezeichnet: Auer­hühner. Wer mehr über die scheuen  Tiere und ihre Wiederansiedlung in der Region erfahren will, hat dazu bei einem Vortrag Gelegenheit, zu dem der Förderverein des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft einlädt. Projektkoordinator Alexander Zimmermann wird am Mittwoch, 12. Februar, 19.30 Uhr im Erlebnisreich Naturpark über die Tiere und ihre Wiederansiedlung in  der Region berichten.

Einst wären viele Auerhühner durch die Wälder der Lausitz gestreift, schreibt der Förderverein in seiner Mitteilung. Doch wegen der Verschlechterung der Lebensbedingungen seien die Bestände der majestätischen Hühnervögel im 20. Jahrhundert sehr stark zurückgegangen. Im Jahr 1998 galten sie lokal bereits als ausgestorben. Seit  2011 kehren die   Tiere dank der Bemühungen von Naturschützern, Förstern, Jägern und privaten Waldbesitzern in die Wälder zurück, berichtet der Förderverein. Allerdings bekomme man sie nur sehr selten zu Gesicht. Das Auerhuhn (Tetrao urogallus) ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae) und der Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) und der größte Hühnervogel Europas.

Der Verein bittet um Anmeldung für den Vortrag. Möglich ist das telefonisch: 035322/518066 oder per EMail an info@naturpark-nlh.de Die Teilnahme ist kostenfrei. Der FV Naturpark freut sich über Spenden zur Realisierung seiner Projekte.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 5.2.20

https://epaper.lr-online.de/lausitzer_rundschau/lie/2020-02-05/11/auf-den-spuren-der-auerhuehner-43248432.html