Drucken zoom
< Ist die Baumblüte jetzt in Gefahr?
15.04.2019 10:20 Alter: 218 days

Schwedische Auerhähne in die Heidelandschaft


Bad Liebewerda

Am Samstag, 13. April, bricht die Auerhahn-Fangcrew zum wiederholten Mal nach Schweden auf. Neun Männer fahren mit vier Fahrzeugen. Um 23 Uhr ist in Rostock Treffpunkt an der Nachtfähre. Von dort aus geht es nach Trelleborg und weiter bis in das Fanggebiet bei Dalarna in Mittelschweden. Diesmal sollen Auerhähne gefangen werden. Die "Herren" sind besonders sensibel und können in Volieren nicht zwischengehalten werden. Sie müssen möglichst schnell in ihre neue, etwa 1400m Kilometer entfernte Heimat im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft gebracht und dort wieder in die freie Wildbahn entlassen werden.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau / Elbe-Elster Rundschau vom 13./14.4.19 von Frank Claus