Drucken zoom
< Bergbaugeschichte und Natur bei Plessa entdecken
10.02.2012 14:32 Alter: 5 yrs

Genussvoll Radeln und Schnucken gucken

Kurstadt Bad Liebenwerda legt fünften Rad- und Wandertour-Kalender auf


Karl Herbig, Lothar Wendt, Eleonore Brzezinski, Kerstin Jahre, Cordula Schladitz und Wolfgang Eckelmann (v.l.) hoffen auf viele Teilnehmer an den Radtouren und Wanderungen. Foto: A. Posern

Bad Liebenwerda. Druckfrisch liegt der diesjährige Rad- und Wandertour-Kalender der Kurstadt Bad Liebenwerda im Haus des Gastes vor. Noch 35 Angebote werden Interessierten bis in den November hinein unterbreitet.
art1059,3677394,B.html?bn=2252525

Zur offiziellen Auftakttour wird in diesem Jahr gewandert: Am 31. März geht es mit Karl Herbig und Walter Beyer von Mühlberg aus in die Dahlener Heide.

Stadt und Haus des Gastes können auf vertraute Partner setzen. Der TSV Lubwart, die Naturwacht, der Gästeführerring Südbrandenburg, der Stadtmarketingverein, der Radwanderführer Lothar Wendt sowie die Prestewitzer Gästeführerin Nora Günther bieten wieder Ausflüge, die jedermanns Geschmack treffen sollten. Dabei fehlen die regelmäßigen Wanderungen zum Alten Torfstich mit Günther Barth ebenso wenig wie die traditionellen Angebote zum Walkingtag und zum Elsterlauf. Letztere finden am 6. Mai statt.

Stark vertreten ist die Naturwacht, deren Auftakttouren in dieser Woche wegen frostiger Temperaturen und mangels Schnee ausgefallen sind. Eleonore Brzezinski, Leiterin des Hauses des Gastes, freut sich, dass die Naturwacht diesmal auch Angebote im Stadtgebiet unterbreitet. „Wilde Tiere in der Kurstadt“ heißt es am 15. Mai, wenn Besucher mit Ranger Tino Gärtner typische Waldbewohner und fleißige Damm-Bauer aufspüren. Weitere Angebote sind zum Beispiel die „Hochzeit der Glühwürmchen“ am 16. Juni und „Schnucken gucken“ am 5. September.

Neu in den Kalender aufgenommen ist die zweite Tour der Generationen, die der Stadtmarketingverein gemeinsam mit dem FC Bad Liebenwerda für den 1. September organisiert. Als Schirmherr habe Täve Schur bereits zugesagt, so Wolfgang Eckelmann. Als weitere prominente Gäste werden Skispringer Jens Weißflog und Ex-Dynamo-Fußballer Ralf Minge angefragt. Zwei Radtourlängen sind diesmal geplant: vom Kurpark zum Waldstadion sowie von Bad Liebenwerda nach Gröditz und zurück.

Für das Haus des Gastes organisiert Lothar Wendt fünf attraktive Radtouren, bei denen es nicht nur um die rein sportliche Aktivität geht. Zwei Beispiele: „Künstlerische Kreationen in Garten und Galerie“ will er bei einem Ausflug nach Lausitz am 23. Juni bieten. Zur romantischen Sommerabendtour wird am 21. Juli eingeladen. Das vergangene Radlerjahr sei sehr gut verlaufen, blickt Wendt zurück. Zwischen 25 und 30 Teilnehmer wurden pro Tour gezählt.

Um die 20 Mitstreiter sind in der Regel dabei, wenn es mit dem TSV Lubwart zum Wandern geht. In diesem Jahr werden Karl Herbig und seine Mitstreiter zwei ihnen unbekannte Ziele ansteuern: Nach Altkötzschenbroda inklusive Weinverkostung geht es am 15. September. Um die Wermsdorfer Teiche soll am 13. Oktober gewandert werden.

Zum fünften Rad- und Wandertour-Kalender gehört erneut ein Stempelpass, in dem sich die Teilnehmer zehn Touren bestätigen lassen. Bei Vorlage bei der Krankenkasse können sie vom jeweiligen Bonus- und Prämienprogramm profitieren. Wer mindestens sieben Stempel gesammelt hat, kann bei der Abschlussveranstaltung des Rad-Wanderjahres an einer Verlosung teilnehmen. Für je einen Euro sind die Pässe im Haus des Gastes erhältlich. 2011 haben 36 Teilnehmer von diesem Angebot Gebrauch gemacht. Mit den Touren wolle die Kurstadt Einheimische wie Gäste dazu anregen, etwas für ihre Gesundheit zu tun, so Eleonore Brzezinski.

www.bad-liebenwerda.de

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 10.2.12 von Antje Posern