Drucken zoom
< Workshops im Atelierhof
05.03.2012 11:01 Alter: 6 yrs

Der Chor formiert sich

Der Chor formiert sich – mit dieser Überschrift hat Cordula Schladitz vom Naturpark ihren kleinen Frühlingsreport überschrieben.


Sie schreibt: Schneeglöckchen und Winterlinge bringen jetzt Farbe ins (Schau-)Spiel. Und die Naturbühne füllt sich mit den gefiederten Sängern. Naturfreunde haben die ersten Feldlerchen gehört. Sie sind auf der Heimreise aus dem Mittelmeerraum beziehungsweise aus Nordafrika, um bis Ende März ihr Nest für die erste Brut beziehen zu können. Etwas eiliger mit dem Brüten hat es die Misteldrossel, die aus einem wesentlich näher gelegenen Winterquartier zurückkehrt. Die dritte im Bunde der kleinen Frühlingssänger, die Goldammer, wurde auch schon in den letzten Tagen entdeckt. Sie singt auch noch im Hochsommer an warmen Tagen. Für sehenswerte Flugspiele sorgen die ersten Rotmilane, die aus Spanien zurückgekehrt sind.

„Bei uns ging es bei den Kornnattern und Echsen richtig zur Sache“, berichtet Mirko Hartz von der Elsterwerdaer Zoohandlung Interfish über Frühlingsgefühle in den Terrarien. Jüngster Nachwuchs sind dort zwei Meerschweinchen.

Aber auch die ersten auf der grünen Wiese geborenen flauschigen Babys sind da! Bei Schäfermeister Matthias Möckel (52) haben in dieser Woche auf einer Weidefläche in der Nähe von Gorden die ersten Lämmer das Licht der Welt erblickt. In den nächsten Wochen sollen weitere 400 Lämmer folgen. Weitere Frühlings-Schnappschüsse bitte an red.elsterwerda(at)lr-online.de.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 3./4.3.2012 von Frank Claus

http://www.lr-online.de/regionen/elsterwerda/Der-Chor-formiert-sich;art1059,3703966