Drucken zoom
< Volksfest an der neuen Elsterbrücke in Plessa
24.09.2012 11:33 Alter: 5 yrs

18. Niederlausitzer Apfeltag


Foto: Veit Rösler

Sonntag, 30.09.2012 von 10.00 bis 18.00 Uhr - Pomologischer Schau- und Lehrgarten Döllingen
Der Naturpark und die Streuobstgemeinde Döllingen feiern am Sonntag, dem 30.09.2012 im Pomologischen Schau- und Lehrgarten schon zum 18. Mal den Niederlausitzer Apfeltag. Es gibt wieder viel Informatives, Kulinarisches und Unterhaltsames zum Thema Apfel. Ein Höhepunkt des Tages wird die Krönung der neuen Äppelmoid um 14.00 Uhr sein.
Fachliches
Wer schon immer wissen wollte, welche Sorten an Äpfeln und Birnen im eigenen Garten wachsen - der Pomologe Dr. Werner Schuricht, auch als Apfelpapst aus Thüringen bekannt, bestimmt die noch unbekannten Sorten. Hierzu sollten mindestens drei Stück mit Stiel mitgebracht werden. Den richtigen Schnitt an Obstbäumen zeigt die Fachfrau Urte Delft allen Interessierten beim Seminar jeweils ab 11 Uhr und 15 Uhr. In einer Ausstellung kann man 100 verschiedene Apfelsorten bestaunen. Wer seine Lieblingssorte gefunden hat, die er im eigenen Garten pflanzen möchte, kann diese gern am Apfeltag bestellen.
Regionalmarkt, Handwerkerstraße, Schauvorführungen
Traditionell begleitet den Apfeltag ein Bauernmarkt mit frischen Waren und Produkten aus regionaler, landwirtschaftlicher und biologischer Erzeugung. Etwa 50 Aussteller präsentieren ihre vielfältigen und qualitativ hochwertigen Produkte. An zahlreichen Ständen werden typische Obstprodukte wie Äpfel, Säfte, Marmeladen und Brände aber auch Wild-, Wasserbüffel- oder Fischspezialitäten von unseren Direktvermarktern angeboten. Kunsthandwerker und Kreativschaffende geben ihre aktuellen Kollektionen zum Besten. Aussteller aus den Bereichen Pflanzen & Garten werden nützliche Angebote für die heimischen Grünoasen vorstellen und stimmen in die herbstliche Gartensaison ein. Zu den Angeboten der fachkundigen Aussteller zählen auch Beratung und Information.
Kulinarisches
Herzhafte Spezialitäten, Süßes vom Bäcker oder außergewöhnliche Fruchtsäfte und Bowlen - es werden regionale Köstlichkeiten aller Art geboten. Auch Heidebrot und Heidebier stehen wieder im Angebot. Wie der Apfel in der Küche verwendet werden kann - im Kochstudio kann man dies sehen und auch frisch zubereitete Apfelgerichte probieren.
Für die ganze Familie
Beginnen wird der Tag mit einem Festgottesdienst im Freien. Die Plessaer Mühlenmusikanten spielen zum Apfelfrühschoppen auf und es gibt Unterhaltsames mit den Lobenburgern.
„Musik für Feinschmecker!!! präsentieren Deppsch & Leppsch ab 16.00 Uhr.
Im Puppentheater können unsere Kleinen ab 15.00 einer spannenden Geschichte zuschauen, im Apfelkindergarten kann gespielt und kleine eigene Kunstwerke angefertigt werden.
Das Thema des diesjährigen Schülerprojektes „Apfel macht Schule“ fand sehr große Resonanz, eine Rekordanzahl kreativer Arbeiten wurde eingereicht. Eine Auswahl dieser Exponate wird im großen Festzelt zu sehen sein.
Skurrilste Gartenfrucht
Es wird wieder die größte, die schönste oder die skurrilste Gartenfrucht gesucht. Kurios gewachsene Gestalten aus der Gartenwelt können ab 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgegeben werden. Ein Zettel mit Namen und Adresse sollte beigelegt werden. Rekordverdächtige Sommerfrüchte können auch fotografiert werden.
Apfelschälmeister
15.00 Uhr wird der Meister oder die Meisterin im Apfel schälen gesucht. Jeder hat die Chance innerhalb einer bestimmten Zeit eine möglichst lange Schale abzuschälen.
Die Prämierung der zwei Wettbewerbe findet 17.00 Uhr statt.
Es lädt der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft,
KERNGEHÄUSE e. V., das Amt und die Gemeinde Plessa mit dem Ortsteil Döllingen ein.
Kontakt:
Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
Andrea Opitz
Markt 20
04924 Bad Liebenwerda
Tel: 035341 615-12
Fax : 035341 615-14
E-Mail: andrea.opitz(at)lugv.brandenburg.de

Auszug aus dem Kreisanzeiger vom 19.9.12


http://www.wittich.de/index.php?id=73&tx_lw_pi2%5Bheftnr%5D=2618&tx_lw_pi2%5Bort%5D=Landkreis%20Elbe-Elster&tx_lw_pi2%5Bpointer%5D=1&tx_lw_pi2%5Buid%5D=180030754529