Drucken zoom

Willkommen in der Niederlausitzer Heidelandschaft!

Naturparadies Grünhaus, Foto: D. Willeke

Ein wahrer Schatz an landschaftlichen Kleinoden versteckt sich ganz im Süden Brandenburgs - purpurn blühende Heide, sagenhafte Moorlandschaften oder romantische Streuobstwiesen lassen sich per Rad oder zu Fuß erkunden. Bizarre Bergbaurelikte bringen zum Staunen und eine Kahn- oder Bootsfahrt im "Kleinen Spreewald" entspannt abseits von Besuchermassen und urbanem Stress. Rund eine Stunde von Dresden und etwa 2 Stunden von Berlin bietet diese noch wenig besuchte Kulturlandschaft alljenen, die Erholung abseits vom Massentourismus in purer Natur schätzen genau das Richtige. Wir laden Sie ein, sich verzaubern zu lassen!

Fragen? Naturparkhaus: T. 0 35 34 1/47 15 94, info@naturpark-nlh.de

Naturpark 2.0

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Aktuelles & Informatives finden Sie in unserem Newsletter.

"Grün ist Bunt" - Startschuss für die neue Mit-Mach-Aktion im Naturpark

"Grün ist Bunt" - Zugepackt und angefasst Foto: Naturwacht

Kurz vor Weihnachten fällt der Startschuss für die neue Mit-Mach-Aktion des Naturparks „Grün ist Bunt“ in Kooperation mit der Volksbank Elsterland eG!

Zu einem jährlich wechselnden Thema (2015: "Wilder Garten") sind Jugendliche (Vereine, Schülergruppen, Arbeitsgemeinschaften...) zwischen 10 und 21 Jahren aufgerufen gemeinsam mit Partnern Dauerhaftes für die Natur in der Heimat zu schaffen. „Grün ist Bunt“ soll zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen,  Interessierte können sich mit einer Projektidee bis zum 31. Januar 2015 bewerben. Das beste Konzept wird von einer Jury ausgewählt und von der Volksbank Elsterland eG mit 700€ unterstützt. Teilnehmen können Projekte in allen Kommunen sowie angrenzenden Kommunen des Naturparks, die Umsetzung muss im Jahr 2015 erfolgen. Teilnahmebedingungen, Anregungen und Anmeldeformular hier.

Niederlausitzer Karpfenwochen vom 30. Dezember 2014 - 28. Februar 2015

Grätenfreies Karpfenfilet, Foto: Krausch

Heimischer Fisch- frisch serviert

Von 30. Dezember bis zum 28. Februar 2015 finden im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft zum 3. Mal die Niederlausitzer Karpfenwochen statt. In diesem Zeitraum bieten 12 Wirte der Regionalen Speisekarte den Karpfen in besonderen kulinarischen Variationen an.

Der Niederlausitzer Karpfen kommt den Erwartungen des Verbrauchers optimal entgegen: Sie werden auf naturnahe Weise in extensiver Form auf der Grundlage von Naturnahrung und Getreide herangezogen. Fischgerechte Produktion und kurze Vermarktungswege „Frisch vom Teichwirt” garantieren einzigartige Frische und einen ausgezeichneten Geschmack. Für viele Kunden waren bisher die Gräten  im Karpfen ein Problem. Dank eines Grätenschneiders, die Teichwirte haben sich diesen zugelegt, muss niemand mehr auf den gesunden Genuss verzichten.

Genießen kann man die Leckerbissen in folgenden Gaststätten:

1.    Gaststätte „Zum Goldenen Löwen“ Hohenleipisch
2.    Landgasthof „Zu den Drei Rosen“ Winkel
3.    Hotel & Cafe Arcus Elsterwerda
4.    Gasthof „Zum Elstertal“ Zeischa
5.    Oberer Gasthof Hirschfeld
6.    Waldschänke Bad Erna, Doberlug-Kirchhain
7.    Finsterwalder Brauhaus, Finsterwalde
8.    Parkrestaurant Holzhof Elsterwerda
9.    Hotel Zum Vetter, Restaurant Vetternwirtschaft Finsterwalde
10.    Restaurant „Erblehngut“ Massen
11.    Gaststätte "Parkschlösschen" Maasdorf
12.    Gasthof "Zur Linde" Saathain


Fragen hierzu beantwortet gern Andrea Opitz, Naturparkverwaltung, Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda, Tel. 035341 61512 oder andrea.opitz(at)lugv.brandenburg.de